Dienstag, 29. April 2008

Topflappen-Alarm


Nun ist es endlich soweit. Heute kann ich euch meine Erstlingswerke zeigen. Habe mir so meine Gedanken gemacht, wie und wo man Topflappen angemessen präsentiert. Ich bin zu
dem Entschluss gekommen, das dies nur in ihrer natürlichen Umgebung passieren kann - die Küche!





Mit diesen hat alles angefangen. Bei Rike. Strick-Crashkurs. Und das hat soviel Spaß gemacht, daß ich zu Hause die weißen Topflappen fertig gestrickt habe und gleich noch ein paar mehr .







Zum Beispiel diese hier in Flieder.










Oder, auch sehr schön, in Royal-Blau






Und dann wären noch die in rot. Mit Blumenmuster statt mit Herzen. Nur hat hier beim zweiten Toplappen nicht ganz die Wolle gereicht. Und so kann ich euch nur einen zeigen.


Das Muster kann man nicht so gut erkennen. Darum hier noch ein Bild. Aber - auch nicht besser. Man kann das Blumenmuster auch in "natura" nicht besonders gut erkennen. Ein Grund, warum ich die Herzen viel schöner finde.



Die Vorlagen zu diesen Topflappen habe ich von Rike bekommen und auch von hier. Gestrickt mit "Catania" von Schachenmayr, Nadelstärke 3.


Meine Stricklust hält unvermindert an. Das heißt, ich werde weiter stricken. Nein, nein. Keine Topflappen mehr. Mein nächstes Strick-Projekt heißt "Weste für Tochter". Bin gespannt ob mir das gelingt.

Montag, 28. April 2008

Witzisch



"Du hast völlig Recht. Ich werde ganz sicher der Einzige auf der Rennstrecke mit einem gestrickten Vergaser-Häubchen sein." (aus: "Stricken für Dummies" von Pam Allen)

Bin seit heute Nachmittag wieder einigermaßen "in Order". Habe euch nun schon öfters vertröstet aber morgen gibt es hier dann wirklich Topflappen zu sehen. Echt!!

Samstag, 26. April 2008

Krank


Seit Tagen kränkel ich so vor mich hin. Nun liege ich mit triefender Nase und kratzendem Hals im Bett. Ich hoffe, daß ich Montag wieder fit bin und euch endlich, endlich meine Topflappen präsentieren kann. Die liegen hier rum und können es kaum erwarten gezeigt zu werden.

Ich wünsche euch allen da draußen ein tolles, erholsames und vor allem gesundes Wochenende.

Sonntag, 20. April 2008

Hörbuch


Des öfteren habe ich nun schon von Menschen gehört, die sich - so dann und wann - ein Hörbuch zu Gemüte führen. Bisher habe ich mich nicht weiter damit befasst. Selber lesen!, dachte ich, ist doch viel besser. Nur leider komme ich nicht mehr so wir früher dazu. Obwohl es eine meiner Leidenschaften ist. Nun habe ich mir aber doch ein Hörbuch zugelegt. Und was soll ich sagen - ich bin total begeistert. Ob nun beim stricken, bügeln, Wäsche zusammen legen - Sabine hört Hörbuch. Bald schon muß ein Neues her. Zur Zeit höre ich dieses hier:

"Maria, ihm schmeckt`s nicht!" von Jan Weiler. Seines Zeichen Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins. Der Autor selbst liest vor und dies sehr humorvoll.

Auszug aus dem Booklet: "Ein wunderbar witziges, warmherziges Buch. Wer noch keine italienischen Verwandten hat, wird nach der Lektüre unbedingt welche haben wollen." (Axel Hacke)

Dem kann ich nur zustimmen!

Habe nun keine Zeit mehr. Meine Stricknadeln und Jan Weiler warten auf mich.

Donnerstag, 17. April 2008

Im Garten


Gestern stand ich in unserem Garten. Betrachtete die Blumen, den Apfelbaum und auch die Kirsche. Irgendwie steht alles in den Startlöchern. Fehlt nur ein wenig Sonne und Wärme und im nu wird alles blühen.
Nach zwei Jahren Pause hat sich unser Apfelbaum erfreulicher Weise dazu durchgerungen, mal wieder zu blühen. Die ersten zarten Knospen sind schon zu sehen.




Die Äpfel - die er hervorbringt - sind sehr lecker. Überings trägt er zwei verschiedene Sorten. Als Apfelmus einfach sensationell lecker.

Kann es kaum erwarten bei wunderschönem, warmen Wetter draußen im Garten zu sitzen. Die Zeit, in der sich ein großer Teil des täglichen Lebens im Freien abspielt.

Mittwoch, 16. April 2008

HAPPY BIRTHDAY


Heute ist ein ganz besonderer Tag. Mein Sohn A. hat heute Geburtstag. Er ist 10 Jahre geworden. "Was - jetzt schon?" frage ich mich. Lag er nicht gerade erst auf meinen Bauch und wir sahen uns zum ersten mal? Habe ich ihn nicht gerade erst zu seinem ersten Kindergartentag begleitet. Kam er nicht gerade erst in die Schule? Ach, wo bleibt die Zeit nur? Nun kommt er dieses Jahr schon in die 5. Klasse. Aus ihm ist ein gewitzter, cleverer und intelligenter Bursche geworden. Ich bin stolz auf ihn.

Als er heute Morgen seine Geschenke sah (ein Fahrrad, Lieblingstorte vom Papa gemacht, und was natürlich nicht fehlen darf: LEGO) sagte er zu uns: "Ich freue mich so sehr, ich könnte vor lauter Glück weinen".






Nun werden wir heute natürlich feiern. Bei Torte, Kakao/Kaffee, werden wir es uns gut gehen lassen. Und A. hochleben lassen.

Meine Strickerei geht voran. Bin gestern zwar kaum zum stricken gekommen (Geburtstagsvorbereitungen) und auch heute werde ich nicht viel schaffen. Aber vorab schon mal ein Bild:


(Anleitung von Rike, Wolle "Catania"von Schachenmayr, Nadelstärke 3)

Freitag, 11. April 2008

Strickkurs? Strickkurs!


Noch bevor ich meinen eigenen Blog erstellt habe, bin ich durch die schöne und bunte Bloggerwelt gewandert. Habe hier und da geschaut. Und ich war total begeistert, was manche Frauen so mit und durch ihre Hände entstehen lassen. Da wird genäht, gestrickt, gemalt, gehäkelt uvm. Da entstehen immer wieder kleine und große Kostbarkeiten.

"Das will ich auch! Das kann ich auch!", dachte ich mir. Bin ja nicht mit zwei linken Händen geboren. Stricken, ja stricken will ich. Habe mich mit den erforderlichen Arbeitsmaterial ausgestattet und dann...... ja, dann bin ich relativ schnell an meine Grenzen gestoßen und über meine Überheblichkeit gestolpert.
Doch mir kam der rettende Gedanke: STRICKKURS!! Volkshochschule angerufen. Strickkurs - gibt es. Aber - ausgebucht. Ätsch!! Und nun?

Letztes Wochenende war ich auf einem Kurz-Trip im Schwarzwald. Dort habe ich auch meine liebe Freundin R. getroffen. Der habe ich von meinem Projekt Stricken erzählt. Und was soll ich sagen? Eins, zwei, drei hatte ich einen Crashkurs im Stricken an der Backe. Dabei habe ich viel gelernt und hatte ganz nebenbei einen tollen Tag der nicht nur lustig sondern auch erholsam war. Danke R.

Was bei diesem Crashkurs heraus gekommen ist, werde ich in den nächsten Tagen hier veröffentlichen. Da kenne ich keine Gnade. Da müßt ihr durch.

Dienstag, 8. April 2008

Klopf, klopf...


... ist da jemand? Also, ich wäre dann jetzt hier. Wer hätte das gedacht? Ich lange Zeit jedenfalls nicht. "Braucht die Welt das?" waren meine Gedanken. Aber eine nette Frau aus dem Schwarzen Wald war da anderer Meinung und hat mich mit sanften Druck bearbeitet. Wie wir jetzt sehen mit Erfolg. Nun - was kann mir letztlich passieren? Ein Versuch ist es Wert und wenn es mir hier nicht gefällt, gehe ich einfach wieder.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin